TANZtheater INTERNATIONAL 2017 lässt bitten

Vom 30. August bis zum 09. September 2017 dreht sich in Hannover traditionell wieder alles um den Tanz. Seit mehr als drei Jahrzehnten bringt das Festival TANZtheater INTERNATIONAL im Spätsommer internationale zeitgenössische Choreografen in die Landeshauptstadt. So sorgen die immer zeitaktuellen Tanzproduktionen alljährlich bei Stammpublikum wie Erstbesuchern gleichermaßen für Begeisterung und auch in diesem Jahr hat Festivalleiterin wieder herausragende Arbeiten eingeladen: In der Atmosphäre der Herrenhäuser Gärten sind in der Orangerie Herrenhausen unterschiedlichste choreografische Handschriften zu erleben. Doch auch in der Innenstadt verbreitet sich beste Festivalstimmung, denn zu den weiteren Spielorten gehören das Schauspielhaus, der Ballhof Eins und der Ballhof Zwei.

Das Publikum darf sich auf frischen Bühnenwind und viele Entdeckungen freuen, darunter Neues aus Österreichs lebendiger Tanzszene: Die mehrfach ausgezeichnete Choreografin Doris Uhlich stellt sich bei TANZtheater INTERNATIONAL 2017 mit gleich zwei Arbeiten vor, darunter die Produktion „Boom Bodies“, in der Sie die geballte Körperenergie von acht Tänzern entfesselt. Aber auch einige bereits bekannte Festivalgesichter dürfen nicht fehlen, unter anderem ehemalige Teilnehmer des Künstlerresidenz-Programms „Think Big“, die mit junger Tanzkunst den Blick zurück nach vorn wagen.

Inhaltlich eröffnen die Produktionen mit vielen tänzerischen Positionen neue Perspektiven auf wichtige Fragen der Gegenwart und regen zur Auseinandersetzung an.  Auch musikalisch wird dabei einiges geboten: Von eigens für die Stücke komponierter Musik, über orientalische Klänge bis hin zum Techno-DJ-Set.

Das Programmheft steht hier zum Herunterladen im PDF-Format bereit.

Der Blick auf die gesellschaftliche Perspektive im Tanz bleibt auch 2016 zentral: Die acht eingeladenen Tanzkompanien setzen sich diesmal in unterschiedlichen Facetten thematisch mit Begegnungen und Grenzziehungen auseinander, mal urkomisch, mal ernüchternd, immer aber äußerst inspirierend. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Choreografinnen und Choreografen aus Israel, bekannt als Entstehungsort wegweisender Tanzkunst, aber auch als Land, in dem innere und äußere Grenzziehungen zum Alltag gehören.  Darüber hinaus erhalten die drei Choreografinnen und Choreografen des Künstlerresidenzprojektes „Think Big“ 2016 eine Carte blanche im Festivalprogramm für ihren gemeinsamen Abend.

Die Orangerie Herrenhausen spielt auch in diesem Jahr die Hauptrolle im Festivalgeschehen: sieben der zehn Abende finden an diesem beliebten Veranstaltungsort statt. Darüber hinaus erobert sich TANZtheater INTERNATIONAL zwei neue Spielorte: Erstmals gastiert das Festival auf der Cumberlandschen Bühne und das jüngst umgebaute Kulturzentrum Pavillon wird zum Schauplatz für jungen Tanz.

Karten für alle Festivalvorstellungen:
Vorverkaufskasse im Künstlerhaus (auch Festivalabo)
Sophienstr. 2, 30159 Hannover
Mo. – Fr. 12.00 – 18.00 Uhr
Tel.:  0511 – 168 412 22

Online-Kartenverkauf Künstlerhaus Hannover
(Alle Karten im Vorverkauf zzgl. VVK-Gebühr)

Alle aktuellen Festivalinformationen im Internet: unter www.tanztheater-international.de