Klassik in der Altstadt Hannover

Das beliebte und weit über die Grenzen Hannovers hinaus bekannte Festival „Klassik in der Altstadt“ wird vom 7. bis 22. Juli 2017 wieder nationale und internationale Gäste anziehen. Im letzten Jahr konnte das Festival rund 10.000 Besucher begeistern. 

In über 20 Konzerten – meist Open Air – werden die talentierten Studierenden der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover in der schönen hannoverschen Altstadt auftreten. Sie präsentieren ihr Können und wetteifern um die Gunst des Publikums und den Sparda-Bank Publikumspreis. Die Studierenden gehören den verschiedensten Klassen der Professoren der Musikhochschule an. Mit Gesang, Crossover oder als herausragendes Duo repräsentieren sie die Vielfalt und Exzellenz der Hochschule und freuen sich auf ihren Auftritt vor großem Publikum.

Pressebild-Klassik-in-der-Altstadt-2017Klassik in der Altstadt findet in diesem Jahr zum 17. Mal statt. Das Festival wird veranstaltet von Ariane Jablonka und ihrer Agentur AJ-Classic & Eventpromotion, in Kooperation mit dem Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover.

Es richtet sich an alle Musikfreunde, vom ersten Kontakt mit Klassik bis zum Klassikkenner. Ein Festival mit sympathischem Flair – ohne Zwang zur Abendgarderobe und ohne Eintrittskosten (mit Ausnahme des  Eröffnungskonzerts).

Eine Übersicht über das Programm von Klassik in der Altstadt 2017 finden Sie hier.

Die Klassikrundgänge

Durch Hannovers schöne Altstadt finden an den drei Samstagen 8., 15. und 22. Juli 2017 statt. Die Konzertstationen sind der Marktplatz zwischen Altem Rathaus und Marktkirche, das Historische Museum und die Kreuzkirche. Die Konzerte der Klassikrundgänge sind kostenfrei. Die Zuschauer können sie nach dem „hop on – hop off – Prinzip“ genießen. Achtung, eine Besonderheit in diesem Jahr: Beim Klassikrundgang am 8. Juli finden alle Konzerte statt, jedoch nur am Historischen Museum und in der Kreuzkirche. Die Station Marktplatz muss wegen einer Großveranstaltung in der Marktkirche leider entfallen.

Der Publikumspreis der Stiftung Sparda-Bank Hannover

Die jungen KünstlerInnen der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover wetteifern bei den Konzerten in der Altstadt um die Gunst des Publikums und um den Sparda-Bank-Publikumspreis. Die Stiftung Sparda-Bank Hannover gehört zu den langjährigen Partnern des Festivals. Zum nunmehr elften Mal stellt sie die Publikumspreise zur Verfügung. Die drei Preise sind wie folgt dotiert: 1. Preis EUR 1.500, 2. Preis EUR 1.000, 3. Preis EUR 500. Das Preisgeld kann von den damit ausgezeichneten Künstlern z. B. für eine erste CD- Produktion, die Teilnahme an Wettbewerben oder Meisterklassen, für Fotos, den Internetauftritt u. a. eingesetzt werden. Die spannende Preisverleihung für die Sieger 2017 findet direkt im Anschluss an den letzten Klassikrundgang am Samstag, 22. Juli, in der Kreuzkirche statt. Auch das Publikum kann gewinnen. Wer seine Stimmkarte abgibt, nimmt Teil an einer Verlosung wertvoller Preise.

Das Motto 2017

Veranstalterin Ariane Jablonka stellt das Festival in 2017 unter das Motto: „Klassische Musik verbindet!“ Sie sagt: „Klassik in der Altstadt ist ein fester Bestandteil der Kulturszene und Partner im Netzwerk von „UNESCO City of Music.“  Das Festival ist Teil und Symbol der kulturellen Verständigung und Freundschaft, für die die Landeshauptstadt Hannover, die Veranstalter und die jungen KünstlerInnen stehen. Es ist ein Ort der Begegnung, bei dem neue Musikfreundschaften entstehen, sich neue Ensemble finden, und es ist wahrhaftig eine Erfolgsgeschichte.“ Nach ihrem Auftritt in Hannover fanden junge Künstlerpersönlichkeiten ihren Weg auf die Bühnen der Welt. Sie wurden etablierte Musiker, gefragte Solisten und geschätzte Professoren, erhielten Direktengagements an Opernhäuser und große Bühnen, bis hin zur Mailänder Scala.

Das Konzept und seine Förderer

Das Konzept von Klassik in der Altstadt hat Erfolgsgeschichte geschrieben. Bei den Konzerten kann klassische Musik ohne Schwellenangst und ohne Eintrittsgeld erlebt werden, denn bis auf das Eröffnungskonzert sind alle Konzerte kostenfrei. Die jungen Künstler genießen den Applaus des großen Publikums, können sich miteinander vernetzen und haben die Chance, für große Bühnen entdeckt zu werden. Alle erhalten für ihren Auftritt ein Förderhonorar. Solch ein Konzept kann nur mit treuen und engagierten Partnern und Sponsoren realisiert werden. Kooperationspartner von AJ-Classic ist das Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover. Gefördert wird das Festival von der Stiftung Sparda-Bank Hannover, dem Auktions- und Handelshaus HannoVerum, der Privatbrauerei Herrenhausen, top-hannover.com, dem Forum Hannöversche Altstadt und der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, mit Unterstützung von Altes Rathaus Hannover, Historisches Museum Hannover, Marktkirchengemeinde Hannover und nobilis. Unser Dank gilt allen Sponsoren und Unterstützern, ohne die das Festival nicht realisiert werden könnte!

Das Eröffnungskonzert

Zum Eröffnungskonzert am 7. Juli 2017 in der Kreuzkirche freuen wir uns auf junge KünstlerInnen des IFF- Institut für Frühförderung der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, unter der künstlerischen Leitung von Professor Martin Brauß.

Einlass 18.30 Uhr – Konzertbeginn 19.00 Uhr
Eintritt EUR 15,–+ VVK & Systemgebühr, erm. EUR 10,– + VVK & Systemgebühr
Tickethotline: 0511- 12 12 33 33 oder www.tickets.haz.de im Laporte Kartenshop

 

Klassikrundgang Samstag, 08.Juli 2017 - Eintritt kostenfrei

Historisches Museum 13.45 bis 14.15 Uhr Prof. Jonas Bylund: Posaunenklasse Kreuzkirche 14.30 bis 15.00 Uhr Prof. Geritt Zitterbart: Quian Huang (Klaviersolo) 15.00 bis 15.30 Uhr Magdalena Lessing (Klarinette), Konstantina Vidalaki (Klavier) Historisches Museum 16.15 bis 16.45 Uhr Duo Amabile: Paula Breland (Klarinette), Anna-Katharina Schau (Bajan) Kreuzkirche 17.00 bis 17.30 Uhr Megaklis Charalampidis (Cello), Cewil Sedaye-Vatan (Klavier)