Stahlskultur von Hans Uhlmann

Abstraktion bildet diese Plastik des Berliner Bildhauers Hans Uhlmann seit Mitte der 60er Jahre einen Kontrapunkt zum Prakthaus in der Schmiedestraße, dessen Fassadengestaltung der Künstler auch beeinflusste.

Bronzeplatte “Hannover”

Und wer ultimatives über die Hannoveraner lesen möchte, muss auf der Knochenhauerstraße, so etwa vor Haus Nummer 31 zu Boden schauen, oder der hannoversche Künstler Siegfried Neuenhausen auf einer Bronzeplatte Kurt Schwitters Gedicht “Hannover” “den Hannoveranern zu Füßen gelegt” hat.

Denkmal für Kurt Schwitters und Karl Jacob

Hirsch Der Schrott für die gepressten Schrottballen stammt aus der Leine. Er wurde in den Aktionen 1987, 1990 und 1992 vor Ort am Hohen Ufer im Fluss gesammelt. Die erste Leine-Entrümpelungsaktion (Künstler Janos Nadasdy) 1977 wurde für die Benennung eines Kurt-Schwitters-Platzes durchgeführt und 1979 vor dem Sprengel Museum in Hannover realisiert.